Unsere Angebote

Die Turnersyndrom-Vereinigung Deutschland e.V. bietet zahlreiche Möglichkeiten miteinander in Kontakt zu kommen und Hilfe zu erfahren.

Leben mit dem Syndrom

Wenn Sie zum ersten Mal mit dem Ullrich-Turner-Syndrom (UTS) konfrontiert werden, ist dies vielleicht ein Schock.

Wir suchen Mitmacher

Sie möchten die Arbeit der Turner-Syndrom-Vereinigung Deutschland e.V. unterstützen oder eigene, kreative Aktionen gemeinsam mit uns umsetzen?

Der Verein

Die Turner-Syndrom-Vereinigung Deutschland e. V. hat es sich seit 30 Jahren zur Aufgabe gemacht, betroffenen Mädchen, Frauen und Schwangeren, die von der Diagnose erfahren haben, zu helfen. Durch Erfahrungsaustausch und Aufklärung machen wir Schwangeren Mut, das Kind mit Ullrich-Turner-Syndrom auszutragen. Wir wollen Vorurteile abbauen, Informationslücken schließen und das öffentliche Interesse wecken. Das Ullrich-Turner Syndrom darf nicht länger ein Abtreibungsgrund sein. Auch wenn der Lebensweg mit UTS manchmal mit Hindernissen verbunden ist, so macht es diesen zu etwas ganz Besonderem und ist durchaus lebenswert.

Letzte Infos zum Online Jahrestreffen 2021

Liebes Mitglied, bald ist es soweit, unser Online Jahrestreffen 2021 startet bald. Damit dieses Treffen reibungslos abläuft haben wir hier noch 2 Seiten, die bitte jeder besuchen und beachten sollte:

Online Jahrestreffen 2021

Liebes Mitglied, leider muss ich, im Namen des Vorstands und des Orgateams, das Jahrestreffen schweren Herzens zum zweiten Mal in Folge coronabedingt absagen. Letztes Jahr ist das Treffen ersatzlos ausgefallen. Dieses Jahr sind wir glücklicherweise besser aufgestellt und werden die Workshops und Seminare als Meeting mit reduziertem Programm anbieten.

Corona Impfung

Liebe Mitglieder, wir verstehen, dass die in den Medien geführten Diskussionen über das Impfen gegen das Coronavirus Fragen und Ängste aufwirft. Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Turner Syndrom Vereinigung keine Empfehlung für oder gegen das Impfen  aussprechen kann.

Vorstandsbericht über 2020

Zuerst fand die Regionalgruppenleiterschulung vom 15. bis 17. Februar statt. Am 17. Februar war dann auch die erste Vorstandssitzung. Die jeweiligen Protokolle gingen an die Regionalgruppenleiter, bzw. sind diese bei der Schriftführerin Natalie Osterroth einsehbar.

Corona hält uns weiterhin in Atem

Leider ist nun die zweite Welle des Corona- Virus über uns hereingebrochen. Der gesamte Vorstand ist sehr beeindruckt und stolz wie besonnen die Mitglieder und Regionalgruppen damit umgehen. Wir wünschen uns weiterhin das alle von euch gesund bleiben und durchhalten....