Artikel Ärzteblatt 16.02.2017