Für ihr Projekt zur Verbesserung von frühzeitiger Diagnosestellung und Therapie von Mädchen mit Turner-Syndrom, wurde Frau Dr. Bedei von der Dr. Wolfgang und Sigrid Berner Stiftung ein Preis verliehen. Die Veranstaltung dazu fand am 24.10.2019 im Kelm-Saal der Gästehäuser der Goethe-Universität, Frankfurt statt. Frau Dr. Bedei hatte den Verein angefragt, ob nicht Betroffene ihre Geschichte bis zur Diagnosestellung erzählen könnten. Damit wollte Sie dem Publikum verdeutlichen, mit welchen Problemen Eltern und die Mädchen zu kämpfen haben. Es fanden sich drei Frauen, die dazu berichteten. Dies machte den Abend zu etwas besonderem! Wir danken Frau Dr. Bedei für Ihr Engagement und wünschen ihr für das Projekt ein gutes gelingen. Die Turner-Syndrom-Vereinigung wird weiterhin eng mit ihr zusammen arbeiten. Sie hat sich zusätzlich bereit erklärtin unserem ärztlichen Beirat mit aktiv zu sein. Unten finden Sie noch einige Eindrücke von der Veranstaltung:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.